LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg (2018): "Mädchen* begegnen. Intersektionale Perspektiven und antidiskriminierende Sichtweisen auf Mädchen*arbeit heute - digital und analog".

Von Oktober 2017 bis Februar 2018 hat die LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg erstmals eine zertifizierte Weiterbildung im Bereich Mädchen*arbeit durchgeführt. Sie umfasste drei Module. Der inhaltliche Fokus lag auf aktuellen Diskursen und Veränderungen, sowohl auf pädagogisch–diskursiver Ebene (intersektionaler und antidiskriminierender Ansatz) als auch bezogen auf Lebenswelten von Mädchen* und jungen Frauen*.

Weiterlesen ...

Walgenbach, Katharina (2017): "Heterogenität - Intersektionalität - Diversity in der Erziehungswissenschaft".

Alles Vielfalt, oder was? Katharina Walgenbach schafft Orientierung in der Begriffskonfusion. Heterogenität, Intersektionalität und Diversity sind wichtige Trendthemen der Erziehungswissenschaft. Für das Studium und die Praxis ist es heute zentral, diese pädagogischen Konzepte zu verstehen und die Begriffe richtig verwenden zu können. Was sind die Besonderheiten dieser pädagogischen Konzepte, wie unterscheiden sie sich und von welchen Annahmen gehen sie aus? Katharina Walgenbach schafft Klarheit in der Begriffskonfusion und sorgt für die richtige Anwendung in Studium und pädagogischer Praxis. Die pädagogischen Konzepte stammen aus unterschiedlichen Teildisziplinen: Heterogenität wird primär in der Schul- und der interkulturellen Pädagogik verhandelt, Intersektionalität in der Geschlechterpädagogik, Diversity insbesondere in der Sozial- und interkulturellen Pädagogik. Walgenbach erläutert nicht nur die Herkunft der pädagogischen Konzepte, sondern gibt auch einen Überblick über aktuellste Debatten und Anwendungsbereiche.

Weiterlesen ...

Bronner / Paulus (2017): "Intersektionalität: Geschichte, Theorie und Praxis".

Was ist Intersektionalität und wofür ist sie gut? Dieses Lehrbuch bietet eine fundierte, verständliche Einführung in das Thema samt Praxis- und Forschungsbezug – von der historischen Entwicklung des Konzepts im deutschsprachigen Raum bis hin zu seinem Nutzen zur Analyse sozialer Ungleichheit. Mithilfe praxisbezogener Umsetzungsbeispiele erörtern die AutorInnen außerdem, welche Chancen und Herausforderungen ein intersektioneller Analyseblick sowohl für die Forschung als auch die Praxis bereithält.

Weiterlesen ...

Riegel, Christine (2016): "Bildung, Intersektionalität, Othering. Pädagogisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen".

Gesellschaftliche Dominanzverhältnisse fordern die Pädagogik heraus und konfrontieren sie mit der Gefahr ihrer Reproduktion. In theoretischen und empirischen Studien untersucht Christine Riegel Prozesse des Othering und deren Folgen für Bildungsprozesse: Inwiefern kommt es in Schule und Jugendarbeit zu Othering? In welcher Weise ist darin auch diskriminierungskritische Bildungsarbeit involviert?

Weiterlesen ...