AKTUELLES


UN-Weltmädchen*tag am 11. Oktober 2022

Am Montag, den 11. Oktober 2021 ist UN-Weltmädchen*tag.

Die KuKMA, der Mädchen*treff Zimtzicken und die Kinder- und die Jugendbeauftragte der Stadt Potsdam, veranstalten anlässlich des Weltmädchen*tags ein Event für Mädchen* auf dem Platz vor dem Landtag Brandenburg. Neben Musik, Food Truck, Foto-Action, Tanz und Spielen wir es auch eine politische Podiumsdiskussion mit den Mädchen* geben.

Alle Mädchen* sind eingeladen!

Im Jahr 2011 wurde der Aktionstag von den Vereinten Nationen ausgerufen, mit dem Ziel die Belange von Mädchen* sichtbar zu machen und sich aktiv für ihre Chancen und Rechte einzusetzen.


Fortbildung: "Rassismuskritische Mädchen*arbeit und rechtsaffine Mädchen*"

29.09.22 | 9:30 – 16:30 Uhr | online | Teilnahmegebühr 10 €
Eine Fortbildung der KuKMA in Kooperation mit dem SFBB für Fachkräfte aus Brandenburg

Was ist Rassismus und was hat das mit Mädchen*(arbeit) zu tun?
Was ist meine Rolle als Pädagog*in?
Wer wird wie sichtbar in unserer Arbeit? Wer bleibt unsichtbar?

Wir wollen neben einer Einführung in Rassismustheorie und -kritik, auch fragen, was rassismuskritische Mädchen*arbeit bedeuten kann und wie eine Mädchen*arbeit aussieht, in der sich (alle) Mädchen* sicher und angesprochen fühlen. Dazu richten wir unseren Blick auch auf rechtsaffine Mädchen*.

Anmeldung und weitere Informationen hinter diesem Link.


Landesmittel zur Förderung von Mädchen*projekten

Finanzielle Förderung von Mädchen*projekten kann ab sofort für 2023 / 2024 beantragt werden.
Die KuKMA berät zur Beantragung & Konzeption von Mädchen*projekten.

Gefördert werden Projekte, die:

- sich emanzipatorisch mit der Rolle von Mädchen und jungen Frauen auseinandersetzen, deren Benachteiligungen entgegenwirken und sie befähigen, sich für ihre Rechte einzusetzen,

- bei der Entwicklung von Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein unterstützen,

- Räume schaffen, in denen Erfahrungen von Selbstwirksamkeit für Mädchen und junge Frauen erlebbar gemacht werden können,

- der Berufs- und Lebensplanung von Mädchen und jungen Frauen dienen.

Hier findet sich das aktualisierte Merkblatt für die Fördergrundsätze.

Weitere Informationen zu den Fördermitteln finden sich auf der Homepage des MSGIV und der Homepage des LASV.


2. Netzwerktreffen Mädchen*beteiligung am 01.09.2022 an der FH Potsdam

Erfahrungen aus der Praxis der kommunalen Jugendbeteiligung und Ergebnisse der geschlechtersensiblen Jugendforschung legen nahe, dass Jungen und Mädchen unterschiedliche Vorstellungen von der Gestaltung ihres Lebensortes haben. Außerdem zeigt sich immer wieder, dass junge Menschen sich je nach Geschlecht unterschiedlich in Beteiligungsprozesse einbringen und dadurch auch deren Ergebnisse unterschiedlich gewichtet werden.
Im Mittelpunkt des 2. Netzwerktreffens Mädchen*beteiligung stehen die Fragen im Fokus, ob Mädchen* ihre Interessen auf kommunaler Ebene ausreichend einbringen können, wie sie an kommunalpolitischen Entscheidungen teilhaben, mitreden und mitgestalten können, wie sie Raum für ihre Themen einnehmen können und ob vorhandene kommunale Strukturen den Bedürfnissen und Anliegen von Mädchen* gerecht werden.

Die Veranstaltung findet am 01. September 2022 von 10.00 bis 14.00 Uhr an der FH Potsdam (Haus A, Raum A/022) statt.
Anmeldefrist ist der 24. August 2022 über diesen Link


Internationaler Tag der Jugend am 12. August 2022 und Vernetzungstreffen in MOL am 07.09.22

Der 12. August ist der Internationale Tag der Jugend. Er wurde 1999 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Das Alternative Jugendprojekt 1260 e. V. (AJP) und die Kontakt- und Koordinierungsstelle für Mädchen*arbeit im Land Brandenburg (KuKMA) wollen an diesem Tag auf die Situation der LSBIT*Q -Jugendlichen in Märkisch-Oderland und im ganzen Land Brandenburg aufmerksam machen.

In MOL befindet sich seit diesem Jahr, gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, ein queeres Jugendcafé im Horte in Strausberg, im Aufbau.
Am 07. September wird ein Vernetzungstreffen für Fachkräfte in Strausberg stattfinden, um Perspektiven für eine queere Jugendarbeit in Märkisch-Oderland auszubauen.

Hier geht es zur Pressemitteilung


3. Lottomittelrunde gestartet

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV) fördert mit Lottomitteln gemeinnützige Projekte, die im Land Brandenburg durchgeführt werden und die mildtätigen, sozialen oder sonstigen im besonderen öffentlichen Interesse liegenden Zwecken dienen.

Auch Mädchen*projekte werden so durch das MSGIV gefördert.

Die KuKMA unterstützt gerne bei der Antragstellung.
Frist ist der 12.08.2022

Weitere Informationen und Antragsformulare unter diesem Link.


Neue Infomail 03/22!

Die neue KuKMA Infomail 3/2022 ist online!
Themen u.a.: Online-Fortbildung “Rassismuskritische Mädchen*arbeit”, BAG-Fachtagung “Klimagerechte Mädchen*arbeit”, Broschüre “Jetzt sprechen wir! – Queere Mädchen* nach Flucht, Online-Tool zur Argumentation “gegen-antifeminismus.de”, “Demokratie leben!” Innovationsfonds


Neue Broschüre "Jetzt sprechen wir! Now we speak!"

Die Broschüre mit Perspektiven von queeren Mädchen und Frauen nach Flucht Jetzt sprechen wir umfasst Artikel, Berichte, Forderungen und Perspektiven zu den Lebenssituationen und Bedarfen von queeren Mädchen und Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte.

Die Broschüre richtet sich an Fachstellen, Träger und Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie an Fachkräfte und Interessierte, die sich perspektivisch mit der Erreichbarkeit von queer positionierten Mädchen und jungen Frauen nach Flucht auseinandersetzen möchten. Eine Förderung erfolgte durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.

Die Broschüre kann ab kostenlos heruntergeladen werden in deutsch und englisch.

Weiterlesen


"Schnupperstudium" an der FH Potsdam für junge Frauen*

Der Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochschule Potsdam bietet eine kostenfreie Summer School für junge Frauen* an. Das Programm findet in der letzten Sommerferienwoche statt und richtet sich an Schülerinnen der kommenden 10. bis 12./13. Klassen.
Weitere Infos zum Programm finden sich über diesen Link!


Fachtag "Mädchen*arbeit und Gewaltprävention"

Bei diesem Fachtag am 01.07.2022 in Lübben betrachten wir das Phänomen geschlechtsspezifischer Gewalt und mögliche Präventionsarbeit mit Mädchen*.
Geschlechtsspezifische Gewalt umfasst Gewalttaten, die Menschen explizit aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer geschlechtlichen Identität ausgesetzt sind. Weit überwiegend sind Frauen*, Mädchen* und LSBTIQ*-Personen von geschlechtsbezogener Gewalt betroffen.

Wie kann Mädchen*arbeit als Gewaltprävention fungieren und wie können wir sie im Landkreises Dahme-Spreewald umsetzen? Bianca Strzeja (KuKMA) führt in das Thema ein. Mit anschließendem Austausch und Diskussion zur Umsetzung von Mädchen*arbeit mit Bezug auf die Istanbul-Konvention.

Veranstaltet durch die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Dahme-Spreewald im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwochen 2022.

Einladung zur Veranstaltung als PDF.

Photo: Ehimetalor Akhere Unuabona


Fachtag "Geschlechterreflektierte und queere Jugendarbeit gestalten"

FACHTAG am 22. Juni 2022 im Horte, Strausberg

In Märkisch-Oderland gibt es aktuell noch keine spezifischen Mädchen*treffs oder queere Jugendangebote. Mit diesem Fachtag wollen wir Austausch ermöglichen und Bedafe erheben, sowie Wissen und Möglichkeiten zu geschlechtersensibler und queerer Jugendarbeit vermitteln, um den Bedarfen junger Menschen in Märkisch-Oderland gerecht zu werden und bedarfsgenaue Angebote entwickeln zu können.

Bianca Strzeja (KuKMA) und Lars Bergmann (AndersARTiG e.V.) führen thematisch in die geschlechterreflektierende und queere Jugendarbeit ein.

Programm & weitere Informationen.

Dokumentation des Fachtags als PDF.


Infomail im Mai!

Die aktuelle Infomail (02/22) enthält u. a. Neuigkeiten zum Fachtag “Mädchen*arbeit & Gewaltprävention”, zur KuKMA-Bibliothek, zum Fachtag “Geschlechterreflektierte und queere Jugendarbeit gestalten” & zum CSD Prignitz am 18.06.2022!

Die Infomail erscheint alle zwei Monate und kann hier abonniert werden.


Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*phobie (IDAHOBIT*)

Am 17. Mai wird jährlich der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und
Trans*phobie (IDAHOBIT*) gefeiert. Am 17.05.1990 wurde Homosexualität aus dem ICD-10
der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen und gilt somit offiziell nicht mehr als
Krankheit. Zum Aktionstag IDAHOBIT* weist die Kontakt- und Koordinierungsstelle für
Mädchen*arbeit (KuKMA) auf die Relevanz geschlechtersensibler Jugendarbeit, wie der
Mädchen*arbeit, hin.

Pressemitteilung zum IDAHOBIT* 2022.

v. l. n. r. Vera Spatz, Bianca Strzeja, Lena Riese,
Huyen Nguyen Thanh & Ministerin Ursula Nonnemacher


Pressemitteilung zum "Zukunftstag"

Am 28.04. findet der diesjährige “Zukunftstag” zur Berufsorientierung in Brandenburg statt. Der Aktionstag, hieß früher Girls*Day und sollte Mädchen* zu einer Berufswahl abseits von Geschlechterklischees motivieren.
Der Frauenpolitische Rat Land Brandenburg (FPR) und die Kontakt- und Koordinierungsstelle für Mädchen*arbeit (KuKMA) empfehlen im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit in Brandenburg, dass der „Zukunftstag“ die klischeefreie Berufsorientierung von Mädchen* wieder stärker in den Fokus nimmt.

Pressemitteilung
27.04.2021

Photo: @maxbraunfoto


Fortbildung 02.06.2022 - ausgebucht

mehr Infos
20.4.22


Mädchen*politisches Netzwerktreffen am 29.4.2022

29.04.2022, 10-17 Uhr in Potsdam, Haus der Jugend.
Wir widmen uns der praktischen Arbeit: Wie können wir Mädchen* erreichen & stärken? Inwiefern hat Corona einen nachhaltigen Einfluss auf die Mädchen* und unsere pädagogische Arbeit? Welche Erfahrungen haben wir gemacht und welche Fachkenntnisse wollen wir ausbauen?
Für Fachkräfte der Jugendarbeit. Anmeldung: info@kukma.de

Weitere Infos


Die Brandenburger Jugendverbände stehen an der Seite der Ukraine

11.3.2022 Wir teilen ein Positionspapier des Vorstandes der Jugendverbände des Landes Brandenburg.

zum download


Mal was Neues ausprobieren?

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat eine neue Förderrichtlinie verabschiedet. Zur Förderung von Kinder- und Jugendfreizeiten.
Vielleicht habt Ihr schöne Ideen für die Ferien. Die Antragsfrist läuft bis 31.3.22, also schnell sein.
Die KuKMA unterstützt Euch gerne bei der Antragstellung.

hier gehts zur Richtlinie


8. März Feministischer Tag!

Allen Mädchen und Frauen dieser Welt wünschen wir, dass sie ihren Mut und die Kraft nicht verlieren, für ihre Rechte zu kämpfen. Allen, die sich für sie einsetzen, unermüdlich, sagen wir danke. Gemeinsam mit ihnen allen freuen wir uns auf einen 8. März, an dem wir endlich gemeinsam unsere Gleichberechtigung feiern können.
Stellungnahme der KuKMA und des Autonomen Frauenzentrums Potsdam zum 08. März 2022.


Neues aus der Mädchen*arbeit in Brandenburg